Erstellung eines Wirtschaftsplanes für einen Landesbetrieb

Beim Einführen eines maschinell zu erstellenden Wirtschaftsplans (WP) mit den Daten einer Planungsanwendung für die Landesbetriebe (LB)  wurden u.A. die folgenden Anforderungen umgesetzt:


–      der WP wird als ein zusammengesetztes Gesamtdokument im Microsoft Word-Format erstellt:

–        ein WP besteht aus den Teildokumenten mit folgenden Aufbereitungsarten:

o   automatisch generiert ( z.B. Erfolgsplan, Finanzplan, Stellenübersicht, etc.).

Solche Teildokumente werden NICHT zentral im SAP System gespeichert.

Sie werden bei jedem Aufruf anhand einer Vorlage neu erstellt.

o   manuell erstellt (z.B. Kommentare zum Erfolgsplan, Rücklagenplan, etc.).

Solche Teildokumente werden zentral im SAP System gespeichert.

Sie können auch nachträglich geändert oder gelöscht werden.

o   teilautomatisch erstellt (z.B. Personalbudget, Bauvorhaben).

Solche Teildokumente werden beim Erstellen zum Teil mit Daten aus der Planungsanwendung versorgt und zentral im SAP System gespeichert.

Sie können auch nachträglich geändert oder gelöscht werden.

–        ein ressortübergreifend einheitliches Erscheinungsbild  eines WP wird durch die Dokumentenvorlagen mit nur vorgegebenen Formatvorlagen (z.B. Schriftart, Aufzählung, Nummerierung, etc.) sichergestellt

–        eine WP-Vorschau kann direkt aus der Planungsanwendung heraus erstellt, am Layout angepasst und lokal am Arbeitsplatzrechner gespeichert werden

–        eine druckrelevante Variante des WP wird über eine Drucktransaktion im Haushaltsmanagementsystem (HMS) erstellt, kann am Layout angepasst und zentral im SAP System gespeichert werden.

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*